MassivKreativPodcast

MassivKreativPodcast

Podcast Medienportal Blog MassivKreativ

MK21: Spiele und Gamification für Kreativität, modellhaftes Erproben, Testen

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Interview mit dem Spiele-Experten Roland Weiniger, PIAGET-Institut Nürnberg und GLORY - Growth & Gamification Laboratory in Rheydt Mönchengladbach

“###Ein Gespräch mit Roland Weiniger, Spiele-Experte GLORY und Antje Hinz (MassivKreativ, Wissenschaftsjournalistin, Wissensdesignerin, Medienproduzentin, Verlegerin im Silberfuchs-Verlag, Moderatorin, Speakerin Mehr Infos hier: Artikel Kreuzfahrten und Golfbälle: Spielend lernen und arbeiten Gesellschaft und Wirtschaft stehen vor der Herausforderung, individuelle Bürger- und Kundenwünsche zu ermitteln. Erkenntnisse aus der Spielepraxis können dabei helfen. „Erkunden, entdecken, sammeln, punkten, in Rollen schlüpfen, Strategien planen, Erfahrungen teilen – das sind die Mechanismen, nach denen gute Spiele funktionieren und die Spieler bei der Stange halten“, sagt Roland Weiniger. Der Spielexperte entwickelt mit seinen Teams für klein- und mittelständische Unternehmen Lernspiele, so genannte „serious games“, vor allem für Bildung und Gesundheit, z. B. auch spezielle Angebote für Senioren, die sogenannten Silver-Gamer. Für Demenz-Erkrankte hat Weiniger mit dem PIAGET-Institut ein Computerspiel produziert, das auf einem Kreuzfahrtschiff spielt. Roland Weiniger leitet das PIAGET-Institut Nürnberg und „GLORY“ - Growth & Gamification Laboratory in Rheydt Mönchengladbach. GLORY ist Innovationszentrum, Reallabor, Ideenschmiede und Venue für Team Challenges. Es ist Experimentierfeld für die Entwicklung und Umsetzung von Innovationen, Geschäftsideen und Projekten, bietet Coaching, Vernetzung, Hilfe und Begleitung bei Konzeption, Geschäftsmodellen und deren wirtschaftlicher Realisierung. Lebenslanges Lernen wird immer wichtiger. Menschen werden älter und müssen länger arbeiten. „Lernen muss Spaß machen, es darf nicht zur Qual werden“, so Weiniger, daher sei es wichtig, „die Vorlieben der Zielgruppe genau zu kennen.“

Feedback gerne an mich: kreativ@massivkreativ.de

00:00:00

Jingle Podcast MassivKreativ

00:00:30

Begrüßung, Roland Weiniger, GLORY - Growth & Gamification Laboratory in Rheydt Mönchengladbach

00:00:50

Lieblingsspiel von Weiniger, Auswahl groß, 800 neue Spiele pro Jahr

00:01:30

Simulationsspiel der Weimarer Republik http://www.silver-gaming.com/kongress-ulm.html / Republic of Rome, Geschichte und Spiele verbinden

00:02:05

Verband und Netzwerk „Spielegilde“ für Serious Games und Gamification http://www.spielegilde.org/

00:02:50

Was lässt sich beim Spielen erlernen und erproben? Gewinnen und verlieren, im Rahmen eines Regelwerkes, Spiel ist ein Schutzraum mit Netz

00:03:55

Wo finden serious games in der Gesellschaft Anwendung? Spiele für „ernsthafte Zwecke“, Botschaften vermitteln (Politische Simulationen)

00:05:25

Szenarien für politische Ereignisse

00:06:00

Klimagipfel im Theaterspiel Rimini-Protokolle), Planspiel für Szenarien, Akteure, Rollenspiele http://www.rimini-protokoll.de/website/de/project/welt-klimakonferenz

00:07:10

Planspiele für Unternehmen, kein Gewinner, sondern Kommunikation wichtig

00:08:25

Logistikthemen als Beispiel, Vertrieb, Koordination, individuelle Themenentwicklung

00:08:20

Was gelingt in einem kreativen Workshop was in einem normalen kreativen Workshop nicht gelingen würde? Außenansicht, Selbstreflexion, Erleben mit allen Sinnen

00:09:10

Spieleentwicklung im PIAGET-Institut: SilverGaming für ältere Menschen, serious games http://www.piaget-institute.org

00:10:00

Wo braucht die Gesellschaft Anreizsysteme durch Gamification? Bildung, spielorientierte Lernkontrolle für eLearning, Lernkontrollen

00:11:20

interdisziplinäres Arbeiten: Spielexperten, Designer, Pädagogen, Bildungsexperten, fachliche Spezialisten

00:12:20

sprachliche Annäherung nötig, Rolle von Intermediären, Spielegilde, Kulturgilde als Netzwerk der Kultur- und Kreativbranche http://www.kulturgilde.de/

00:13:50

Think Tanks für verschiedene Themen, u. a. Industrie 4.0, Energie, Gesundheit, Bildung, sozialer Bereich

00:14:50

Spiel für Geflüchtete, Educarpet – Lernteppich, Bildungsspiel http://www.piaget-institute.org/educarpet-lingo.html

00:17:00

Spiele für Demenzkranke: virtuelle 3D-Welten, Trainingsspiele, Bowling, Kreuzfahrt-Szenarien am Buffet

00:18:40

Tool für biografische Arbeit, um mit Demenzkranken ins Gespräch zu kommen, Liedersingen, um Gedächtnis zu aktivieren

00:20:00

Spectacle-Society: spielerische Business-Vermittlung – interaktive Führungen durch Museen außerhalb der Öffnungszeiten, Einbeziehung von Schauspielern http://www.spectacle-society.com/

00:23:00

Autoren interaktiver Führungen vereinen verschiedene Berufe der Kultur- und Kreativbranche – Regie, Musik, Film, Schauspiel, Gamedesign

00:24:00

ungewöhnliche Orte: Unperfekthaus - Kreativzentrum in Essen, Interaktion ist erwünscht: Barcamps, Netzwerktreffen

00:25:00

Was können Kreative für Messen tun? Spielemesse, Essen Motorshow

00:27:10

Modell Genossenschaft, Kultur- und Kreativbranche ist eine sehr kleinteilige Branche, Szenarien für Projekte und Arbeitsprozesse,

00:28:45

Ingenieur und Kreativer sprechen unterschiedliche Sprachen, Annäherung schwierig, Verständnis über Kreativität ist unterschiedlich

00:29:40

Was gewinnt die klassische Wirtschaft aus der Zusammenarbeit mit Kreativen und Künstlern? neue Blickwinkel

00:31:40

Spillover-Projekte erfordern Mut, denn die Ergebnisse sind offen

00:32:45

viele Kreative verkaufen sich unter Wert

00:33:50

Spielegilde als Anlaufstelle für Unternehmen, die Innovation suchen

00:35:00

Fonds für Künstler, gespeist von Touristik, Hotels, Gastronomie nötig

00:36:00

gegenseitige Befruchtung zwischen Stadt und Museen, Motivation

00:36:45

Was ist das Besondere am Unperfekthaus in Essen? Niedrigschwellige Kontaktanbahnungen

00:38:15

Was sind soziale Innovationen – im Vergleich zu technologischen? Der Mensch im Zentrum, Wandel der Arbeitswelt

00:39:30

Kreativbranche als Vorreiter für neue Erlösmodelle, Geschäftsmodelle, Urheberrecht sehen Interessensgruppen unterschiedlich

00:40:20

offene Plattformen für Produktentwicklung, Makerszene

00:43:10

Initiative der Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung agiert von oben nach unten, ebenso wichtig sind akteursgetragene Netzwerke von unten nach oben

00:45:00

Vernetzung, Empfehlungsmarketing zwietrankgig, Wichtiger ist: Wie komme ich als Kreativer an wirtschaftliche Kontakte bzw. an Unternehmen?

00:45:55

Mediennetzwerk Bayern

00:46:45

Ist es sinnvoll und möglich, Handelskammern und Verwaltungen mit Kreativen in Kontakt zu bringen?

00:48:20

Verabschiedung

00:48:31

Ende

Kommentare


Neuer Kommentar

Über diesen Podcast

MassivKreativPodcast navigiert durch die spannende Welt der Kultur- und Kreativwirtschaft, stellt in Interviews und Reportagen Akteure und Helden vor, zeigt deren Innovationspotenziale und Impulse für Gesellschaft, Wirtschaft, Stadtentwicklung, Politik und Bildung. Kreativität geht oft überraschende Wege. Genauso inspirierend soll MassivKreativ sein, es verbindet, gibt Impulse, sät Begeisterung und Leidenschaft, erweitert den Horizont und macht Mut, sinnstiftend, kreativ und innovativ zu wirken.
Ich freue mich über Nachrichten, Ideen, Anregungen!
Antje Hinz, MassivKreativ

von und mit Antje Hinz

Abonnieren

Follow us

Podigee logo Published with Podigee