MassivKreativPodcast

MassivKreativPodcast

Podcast Medienportal Blog MassivKreativ

MK34: Archäologie und Vampirglaube im Wendland

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Podcast MK34: Archäologie und Vampirglaube im Wendland

Interview mit dem Archäologen und Ethnologen Dr. Arne Lucke

Arne Lucke hat viel erlebt und viel von der Welt gesehen. Als Archäologe und Ethnologe hat er zahllose Länder bereist und war an vielfältigen Grabungen beteiligt. Im Wendland war er Kreisarchäologe und hat den Museumsverbund Lüchow-Danneberg e. V. gegründet. In die Ferne zog es ihn immer wieder. Egal mit welcher Kultur er sich auch beschäftigte: Lucke stellte immer wieder fest, dass es einen gemeinsamen Nenner gibt: Die Angst vor Untoten und vor Vampiren, manchmal auch Doppelsauger ("Duwwelsüger"), Wiedergänger oder Nachzehrer genannt, existiert in nahezu allen Kulturen. Sie ist wissenschaftlich auf vielfältige Weise belegt - archäologisch, ethnologisch und historisch. Arne Lucke wird zum „Vampir-Experten“. Im Wendland stieß er auf ein Feld mit über 100 Grabstellen, von denen die Mehrheit eigenartige Besonderheiten aufwies. Der Kopf war vom Rumpf des Leichnams getrennt, Steine beschwerten das Brustskelett, der Tote war mit dem Kopf nach unten beigesetzt worden. Einige Grabstellen waren abgebrannt oder verkokelt. Bald ist sich Lucke sicher: Die speziellen Bestattungsrituale weisen auf den im Wendland verbreiteten Vampirglaube hin. Bevor sich das Wissen um Infektionskrankheiten in der Bevölkerung verbreiten konnte, versuchten sich die Menschen Todesfälle in der Familie mit „untoten Wiedergängern“ zu erklären. Im Interview erläutert der Archäologe weitere Gründe für den Vampirglaube. Auch ein Zeitenwandel bringe stetig die Angst vor Veränderung mit sich. Die slawischen Wenden seien einst vom Christentum überrollt worden. Heute fürchten sich die Menschen vor Globalisierung, Klimawandel und Digitalisierung. Daher sei gerade wieder eine neue Welle des Vampir-Trends zu spüren, so Lucke. Der Ethnologe erzählt ausführlich, wie der Dracula-Roman vom Bram Stoker dafür sorgte, dass das Thema von vielen bis heute im rumänischen Transsylvanien verortet wird. Dabei sei der Vampirglaube universal und uralt, bereits in der Jungsteinzeit um 2500 v.u.Z. verbreitet, so Arne Lucke. Auch im Spreewald und in Mexiko ist er auf verschieden Weise belegt. Durch die Vermischung von heidnischen und christlichen Bräuchen hätten die Mexikaner bis heute ein besonderes Verhältnis zum Tod mit speziellen Bräuchen. Den Tag der Toten (Día de los muertos) feiern sie mit speziellen Süßigkeiten, wie den Skeletten aus Pappmaché und Zucker. Auch über die zeitgeschichtliche Archäologie spricht Arne Lucke, etwa über die aktuellen Grabungen im ehemaligen Protestcamp in Gorleben, in dem Lucke 1980 selbst gelebt hat, wie er erzählt. Die historische Archäologie hat er im Wendland in Rundlingsdörfern betrieben und dort in abgebrannten Häusern geforscht. Arne Lucke ist von Neugier und Interesse an Menschen, Zeiten und Kulturen angetrieben. Seine letzte vierwöchige Reise führte ihn im Frühjahr 2018 in den Iran, ein wundervolles Land voller gastfreundlicher Menschen und einer faszinierenden Kultur. Wenn er ins Wendland zurückkehrt, genieße er jedes Mal die Weite der Landschaft und Natur. Das Interview führte Antje Hinz (MassivKreativ, Wissenschaftsjournalistin, Wissensdesignerin, Medienproduzentin, Verlegerin im Silberfuchs-Verlag, Moderatorin, Speakerin Mehr Infos hier: MassivKreativ.de

Feedback gerne an mich: kreativ@massivkreativ.de

00:00:28.000 Begrüßung und Vorstellung von Dr. Arne Lucke https://wendland-net.de/post/ungeliebtes-kleinod-azh-59713
00:01:10.000 Beruflicher Werdegang des Archäologen und Ethnologen Arne Lucke https://de.wikipedia.org/wiki/Arch%C3%A4ologisches_Zentrum_Hitzacker
00:02:30.000 Lucke gründete den Museumsverbund Lüchow-Danneberg e. V. https://www.luechow-dannenberg.de/home/themenseiten/museumsverbund.aspx
00:04:15.000 Lucke erklärt den Begriff Bodendenkmäler
00:07:20.000 besonderer Fund: Einbaum im Flussand mit Fußabdruck
00:09:30.000 Ausgrabungen in Mexiko mit Wandmalereien https://www.silberfuchs-verlag.de/verlagsprogramm/laenderhoeren/mexikohoeren/index.html
00:12:30.000 das Besondere für Lucke im Wendland, Weite der Landschaft
00:12:45.000 Spezialgebiet von Lucke: "Vampir-Glaube" im Wendland unter sozioanthropologischen Aspekten https://wendland-net.de/zero/108/a.php?art=archaeologie
00:16:00.000 Lucke untersuchte Friedhof im Wendland mit speziellen Bestattungsritualen und eigenartigen Skeletten, Steinbeschwerungen, Abbrennungen
00:21:10.000 Lucke erklärt den Vampirglaube auf verschiedene Weise
00:24:50.000 Zeitenwandel bringt Angst vor Veränderung, früher und heute
00:28:40.000 Vampirglaube in Südosteuropa, in Rumänien, Roman von Bram Stoker
00:33:55.000 Vampirglaube ist uralt, schon in der Jungsteinzeit verbreitet von 2500 vuZ
00:37:10.000 political correctness in der Archäologie, Lucke ist Archäologe und Ethnologe, er leitet vieles her
00:41:10.000 Vampirglaube im Spreewald bei den Sorben
00:44:50.000 Schilder-Kampagne für die ausgestorbene wendische Sprache
00:50:50.000 besonderes Verhältnis und Bräuche der Mexikaner zum Tod, Vermischung von heidnischen und christlichen Bräuchen
00:54:40.000 zeitgeschichtliche Archäologie, aktuelle Grabungen im Protestcamp Gorleben im Wendland http://gorleben-archiv.de/wordpress/archaeologische-erforschung-der-freien-republik-wendland
00:55:40.000 Lucke hat selbst im Protestcamp Gorleben gelebt
00:57:00.000 Lucke hat die historische Archäologie im Wendland in Rundlingsdörfern betrieben http://www.rundlingsverein.de
00:59:15.000 Verabschiedung
00:59:27.000 Ende

Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Der MassivKreativ-Podcast navigiert durch die spannende Welt der Kultur- und Kreativwirtschaft, stellt in Interviews und Reportagen Akteure und Helden vor, zeigt deren Innovationspotenziale und Impulse für Gesellschaft, Wirtschaft, Politik, Stadtentwicklung, Zivilgesellschaft und Bildung. Kreativität geht oft überraschende Wege. Genauso inspirierend soll MassivKreativ sein, es verbindet, gibt Impulse, sät Begeisterung und Leidenschaft, erweitert den Horizont und macht Mut, sinnstiftend, kreativ und innovativ zu wirken.
Ich freue mich über Nachrichten, Ideen, Anregungen!
Antje Hinz, MassivKreativ

von und mit Antje Hinz

Abonnieren

Follow us

Podigee logo Published with Podigee