MassivKreativPodcast

MassivKreativPodcast

Podcast Medienportal Blog MassivKreativ

MK28: Faktor Mensch - Kreativität als Grenze lernender Systeme?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Podcast MK28: Panel-Moderation „Faktor Mensch - Kreativität als Grenze lernender Systeme?“

Panel-Moderation von Antje Hinz, OpenKonferenz Stuttgart 2017

Lässt sich Kreativität durch selbstlernende Systeme automatisieren? Wo punktet nach wie vor der Mensch - ungeachtet des Vormarsches von Künstlicher Intelligenz und Algorithmen. Oder ist eine Partnerschaft zwischen Mensch und Künstliche Intelligenz der neue Königsweg? Darüber diskutiert Wissenschaftsjournalistin und Wissensdesignerin Antje Hinz, Silberfuchs-Verlag & Medienportal MassivKreativ.de bei der Open 2017 in Stuttgart mit Prof. Michael Zöllner, Hochschule Hof: „Designer sollten die Künstliche Intelligenz mitgestalten“ und Robin Hofmann, HearDis! GmbH: „Lernende Systeme schaffen Platz und Zeit für mehr menschliche Kreativität“.
Prof. Michael Zöllner studierte Kommunikationsdesign an der HAW Würzburg Schweinfurt und in den USA. Er arbeitete bei Pixelpark in Berlin und am Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung in Darmstadt und leitete Forschungs- und Industrieprojekte der Abteilung “Augmented & Virtual Reality“. Seit 2012 ist Michael Zöllner Professor für Interaktions- und Informationsdesign an der Hochschule Hof / Campus Münchberg. Sein Forschungsteam entwickelte zuletzt die offene Bewegungs-Analyse-Plattform okinesio und das Co-Learning Lab, um mittelständische Unternehmen bei der Digitalisierung zu unterstützen.
Robin Hofmann ist Kommunikationsdesigner, Audio- und Musikexperte. Er hat schon während seines Studiums als DJ gearbeitet, war dann Mitbegründer des DJ& Produzenten-Teams und der Plattenfirma „Pulver Records“. Es folgten gefeierte Musikproduktionen, internationale Veröffentlichungen, weltweite Auftritte, Touren, Organisation, Lizenzierung und Marketing. Aus all dem entstand dann die Idee für die Corporate Sound Agentur „HearDis!“, 2004 hat Robin Hofmann sie zusammen mit Felix Haaksman gegründet. Hofmann ist hier als Geschäftsführer tätig und außerdem als Creative Director für die Entwicklung neuer Konzepte und Strategien zuständig, u. a. für ein lernendes System im Bereich Musikauswahl und Audiobranding.

Artikel zum Thema: http://www.massivkreativ.de/kuenstliche-intelligenzen-wie-kreativ-sind-watson-und-co

Ein Mitschnitt von der Open 2017 in Stuttgart, Konferenz für Digitale Innovation, Panel: https://youtu.be/OAKErTyC9tg Infos: https://www.openkonferenz.de/programm/ki-kreativitaet/ Expertenpanel „Faktor Mensch – Kreativität als Grenze lernender Systeme?“ Veranstalter der Openkonferenz: MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH. Moderation: (MassivKreativ, Wissenschaftsjournalistin, Wissensdesignerin, Medienproduzentin, Verlegerin im Silberfuchs-Verlag

Mehr Infos hier: MassivKreativ.de

Feedback gerne an mich: kreativ@massivkreativ.de

00:00:00.000 Intro Jingle Podcast MassivKreativ http://www.massivkreativ.de
00:00:28.000 Begrüßung zum Nachmittagspanel_Kreativität und Künstliche Intelligenz, Vorstellung Antje Hinz
00:00:45.000 Vorstellung Prof. Michael Zöllner, Hochschule Hof, Department Design
00:01:30.000 Vorstellung Robin Hofmann, HearDis!GmbH, Audio- und Musikexperte
00:02:40.000 Wo punktet trotz Künstlicher Intelligenz immer noch der Mensch?
00:03:10.000 Menschliche Fragen sind durch nichts zu ersetzen, Welche Fähigkeiten hat Künstliche Intelligenz?
00:03:55.000 Wo beliebt die Vielfalt, wenn Künstliche Intelligenz und Algorithmen in die Musik- und Kreativwelt Einzug halten? Gefahr: Filterblase
00:04:25.000 Robin Hofmann: In der Markenwelt ist Vielfalt nicht gefragt, KI sollte als unterstützendes Tool genutzt werden
00:05:15.000 Emotionalität ist die natürliche Grenze für Künstliche Intelligenz, nur Imitation
00:06:24.000 Kritik aus dem Publikum an Musik-Algorithmen: Musik ist subjektiv in der Wahrnehmung, Probleme bei der Kategorisierung von Musik, Differenzierbarkeit und Vielfalt kaum möglich
00:07:30.000 Antwort von Robin Hofmann auf Kritik: Differenzierung nach Alter, Ländern, Kernwerten möglich
00:08:39.000 Hofmann lobt ein unterstützendes System bei der Vorauswahl von Musik, Spotify bekommt pro Tag 200.000 neue Titel, Musikoutput ssteigt permanent an
00:09:50.000 Hinz: kuratierte Musiklisten bleiben attraktiv, weil sie auf menschlichem Sachverstand und Emotionalität beruhenden, dennen die Fans und Follower vertrauen
00:10:00.000 Wortmeldung aus dem Publikum: Gefahr der Gleichschaltung, Hofmann glaubt an Trends und Gegentrends, z. B. Vinyl oder Polaroid
00:11:30.000 Hofmann: Kuratierte Listen machen nur einen Bruchteil aus, die meisten Playlists basieren auf Algorithmen und Nutzerverhalten
00:11:30.000 Labor für gesellschaftliche Wertschöpfung: soziale Dorfentwicklung mit Künstlern gegen Landflucht
00:12:00.000 Wo ist die Schnittmenge zwischen Kreativität und Intelligenz? Kann eine völlig neue Kreativität entstehen?
00:13:15.000 Zöllner: Künstliche Intelligenzen können leistungsstarke Werkzeuge sein, wann wird KI wirklich intelligent?
00:14:40.000 Hofmann: Kontextabhängigkeit, Verknüpfung von Signal, Datensatz uund Endgerät, d. h. komponierter Song klingt am Lagerfeuer anders als mit 200 km/h auf der Autobahn
00:16:00.000 Ist dieses Szenario auch für Diskotheken denkbar: KI reagiert auf Pulsschlag der Tänzer, alles wird individueller
00:18:00.000 Kreativität kann auch aus Beschränkung und Improvisation entstehen, Hofmann erzählt Erlebnis aus Moskau
00:18:45.000 Zöllner: Fehler entstehen auch aus der Arbeit mit KI, Mensch trifft dann eine Auswahl und entscheidet über den Umgang mit Fehlern
00:19:30.000 Publikumsfrage: Content-Marketing, Texte durch Algorithmen gebeutelt, Problem Suchmaschinenoptimierung, Gefahr massenkompatibel = algorithmenkompatibel
00:21:05.000 Hofmann: Spotify macht das so und nutzt fake artists, d. h. maschinelle Komponisten, um keine Lizenzen zahlen zu müssen, 60% der Kosten bei Spotify füür Lizenzen
00:22:10.000 Hofmann: für Marken sind Prestige und Image wichtig, daher arbeiten sie nur mit echten Künstlern, der Konsument als Entscheider
00:21:10.000 Künstliche Intelligenz als Kurator? eher nur unterstützend, nicht als Ideengeber
00:22:55.000 Publikumsfrage: Sabine Grimm, Dramaturgin: Kann KI wirklich kreativ sein? Definition von Kreativität
00:23:55.000 Kreativität ist in erster Linie Kombination von Altbekanntem, das kann auch KI, Kreativität und Zufall
00:25:08.000 Zöllner sieht sich als Gestalter als Remixer, keine Grundlagenforschung, sondern kombiniert altes mit neuen Technologien
00:25:30.000 Hofmann: Ergebnisse von Ki sind bei klassischer Musik bisher am besten
00:25:40.000 Fehler sind Ausdruck menschlicher Kreativität, steht auch für Kreativität
00:26:20.000 Publikumsfrage: Designer - hören, machen, abliefern, rekombinieren von Dingen bzw. Situationen, die eigentlich nicht zusammen gehören, wie im Moskauer Club
00:27:30.000 Hofmann: die letzten 20 % der Qualität seiner Arbeit kann der Business-Kunde nicht einschätzen, z. B. Begeisterung, Leidenschaft, manueller menschlicher Anteil
00:28:45.000 Zöllner verteidigt sich: Wir würfeln nicht, wir experimentieren
00:29:05.000 Hinweis auf das WorldCafé, Workshop "Das antizipierende Buch", Podiumsdiskussion
00:29:55.000 Zitat des russischen Pianisten Vladimir Horowitz: "Gutes Klavierspiel besteht aus Vernunft, Gefühl und technischen Mitteln. Alles sollte gleichermaßen entwickelt sein. Ohne Vernunft sind Sie ein Fiasko, ohne Technik ein Amateur, ohne Herz eine Maschine.“
00:30:28.000 Ende

Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Der MassivKreativ-Podcast navigiert durch die spannende Welt der Kultur- und Kreativwirtschaft, stellt in Interviews und Reportagen Akteure und Helden vor, zeigt deren Innovationspotenziale und Impulse für Gesellschaft, Wirtschaft, Politik, Stadtentwicklung, Zivilgesellschaft und Bildung. Kreativität geht oft überraschende Wege. Genauso inspirierend soll MassivKreativ sein, es verbindet, gibt Impulse, sät Begeisterung und Leidenschaft, erweitert den Horizont und macht Mut, sinnstiftend, kreativ und innovativ zu wirken.
Ich freue mich über Nachrichten, Ideen, Anregungen!
Antje Hinz, MassivKreativ

von und mit Antje Hinz

Abonnieren

Follow us

Podigee logo Published with Podigee