MassivKreativPodcast

MassivKreativPodcast

Podcast Medienportal Blog MassivKreativ

MK13: Atelier im IT-Unternehmen und Großraumbüro

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Podcast MK13: Atelier im IT-Unternehmen und Großraumbüro

Interviews mit Daniel Hoernemann, Künstler https://www.communityartworks.de/ / und Geschäftsführer Ralph Friederichs der Cyberdyne IT GmbH https://www.cyberdyne.de/unternehmen/it-service-philosophie/

Ein Gespräch mit Daniel Hoernemann alias Walbrodt, Künstler und Performer, mit Ralph Friederichs, Cyberdyne IT GmbH und Antje Hinz (MassivKreativ, Wissenschaftsjournalistin, Wissensdesignerin, Medienproduzentin, Verlegerin im Silberfuchs-Verlag, Moderatorin, Speakerin

Mehr Infos hier: Artikel MassivKreativ Wie lässt sich das sterile Großraumbüro eines IT-Unternehmens kreativ befruchten? Der damals 34jährige Geschäftsführer Ralph Friederichs der Cyberdyne IT GmbH holt den Bonner Künstler Daniel Hoernemann alias Walbrodt für eine künstlerische Intervention in sein Unternehmen. Auf einer ungenutzten Fläche schlägt Walbrodt zwischen Kabeln und Computern sein Atelier auf, schleppt Tischböcke und Holzplatten heran, Leinwände und Papier, sammelt Stifte und Pinsel zusammen, Farben und Lappen. Er beginnt im IT-Unternehmen zu arbeiten und interagiert mit Mitarbeitern. Er nutzt kreative und künstlerische Methoden, regt Kommunikation, Austausch und Reflexion an – über Individualität, Ruhe am Arbeitsplatz, Kreativität und Innovation. Aus anfangs geplanten sechs Monaten werden fast zwei Jahre im Unternehmen….

Feedback gerne an mich: kreativ@massivkreativ.de

00:00:00

Jingle Podcast MassivKreativ

00:00:35

Begrüßung, Kurzvorstellung des Künstlers Daniel Hoernemann alias Walbrodt und Ralph Friederichs, GF der Cyberdyne IT GmbH

00:00:50

Worauf hat sich die Cyberdyne IT GmbH spezialisiert?

00:01:15

Wie kam es zur Zusammenarbeit zwischen Cyberdyne und dem Künstler Daniel Hoernemann?

00:01:55

Wie hat der Künstler dem Unternehmer sein Vorhaben der künstlerischen Intervention erklärt?

00:02:40

Wie haben die Mitarbeiter auf die Ankündigung der künstlerischen Intervention reagiert?

00:03:05

sukzessiver Prozess der Einrichtung des Ateliers, alte Nähmaschine aus dem Keller ###00:04:00

Perspektivwechsel: Künstler arbeitet im Büro des Chefs, Chef muss vom Einzelbüro ins Großraumbüro umziehen, Konfrontation mit Lärmbelastung

00:05:15

Geräuschbelastung, neue Wahrnehmung, andere Sichtweise auf das Thema Großraumbüro, Problem für Konzentration, Künstler greift dies auf: Schaumstoff-Box zur Abschottung

00:06:45

Fokussierung durch visuelle Elemente und kleine Figuren als Konzentrationshilfe

00:07:50

Nachhaltigkeit der Intervention: Erkenntnisse gewonnen für Gestaltung des Großraumbüros, Akustikpaneele, neue Einzelbüros

00:08:45

Freiraum für Zufälle, keine Lösung von Problemen, sondern nur Thematisierung und Kommunikation

00:09:30

Was hat das Problem gebracht? Inspiration, Erfahrung, Erkenntnisse, Inspiration, Kreativität

00:10:00

Verbindungen zwischen IT-Welt und Kunst-Welt, Inspiration – Flohmarkt, Tagung

00:11:10

Wie lief Intervention konkret ab? Aktionen und Kontakt zu Mitarbeitern, experimentierorientierter Prozess, Inspirationen für den Künstler

00:13:10

Welche Aktionen kamen bei Mitarbeitern nicht gut an? Provokation mit Folien im Raum

00:14:05

Zeitlicher Rahmen für das Projekt: halbes Jahr geplant, dann fast zwei Jahre, Zitat Mitarbeiter: „Wenn Künstler gehen würde, bliebe eine Lücke …“

00:15:00

Wie war der vertragliche Rahmen und die Honorierung der künstlerischen Intervention?

00:16:20

Welche Gespräche entstanden zwischen Mitarbeitern und Künstler Daniel Hoernemann: Gestaltung, Persönlichkeit, Leben und Arbeit, Kunst und Freizeit, Kreativität

00:18:00

Neue Arbeitsformen im Silicon Valley, Kreativität, Coworking Spaces

00:18:40

Was kann ein Künstler leisten, was ein Berater nicht vermag? Sympathie, Vertrauen, Austausch, Reflexion

00:19:45

Reklame unter anderen Unternehmern für künstlerischen Intervention über die IHK, Zustand von Nichtwissen und Nichtverstehen muss ausgehalten werden, Basis ist Interesse

00:22:00

Überraschungsmomente der künstlerischen Intervention: Malen des größten Problems mit Fingerfarben und der Lösung, als Gegenentwurf zu wenig haptischer Tastatur und Maus

00:24:50

Überraschung durch Stimulation, wachmachen, Projekt hat viel Potential für die Gesellschaft, Puzzle-Experiment

00:26:00

Wie sehen Mitarbeiter rückblickend das Projekt? Wie wurde das Projekt angekündigt? Erwartungen, Interaktionen mit dem Künstler

00:28:45

Mitarbeiter erzählt über Stille-Kasten aus Akustik-Bauschaum im Großraumbüro, Erkenntnis: jeder interpretiert die Dinge anders, jeder braucht individuelle Wohlfühlsphäre im Büro

00:32:45

irritierende Bewegungsperformance, Provokationen durch abgehangene Folien, eigene Entscheidungsfreiheit, um kritische Situationen zu ändern – durch Handlung und Kommunikation

00:34:34

über den Tellerrand blicken, Möglichkeiten, Fragen, Reflexion, Gefühle, Einstellung

00:35:40

Verabschiedung

00:36:01

Ende

Kommentare


Neuer Kommentar

Über diesen Podcast

MassivKreativPodcast navigiert durch die spannende Welt der Kultur- und Kreativwirtschaft, stellt in Interviews und Reportagen Akteure und Helden vor, zeigt deren Innovationspotenziale und Impulse für Gesellschaft, Wirtschaft, Stadtentwicklung, Politik und Bildung. Kreativität geht oft überraschende Wege. Genauso inspirierend soll MassivKreativ sein, es verbindet, gibt Impulse, sät Begeisterung und Leidenschaft, erweitert den Horizont und macht Mut, sinnstiftend, kreativ und innovativ zu wirken.
Ich freue mich über Nachrichten, Ideen, Anregungen!
Antje Hinz, MassivKreativ

von und mit Antje Hinz

Abonnieren

Follow us

Podigee logo Published with Podigee